Zahnärztin Dr. Ann-Katrin Winter | CMD-Behandlung

Kinderzahnheilkunde

Milchzahnkaries?
Schmelzflecken?
Sprachauffälligkeit?
Zahnstellungsanomalie?

[mehr]

Prophylaxe

Zahnfleischentzündung?
Kariesanfälligkeit?
Parodontitis?
Allgemeinerkrankungen?

[mehr]

CMD-Behandlung

Kopfschmerzen?
Gesichtsschmerzen?
Nackenverspannungen?
Tinnitus?

[mehr]

Ästhetische Zahnheilkunde

Gelbe Zähne?
Lückige Zähne?
Auffällige Füllungen?
Freiliegende Zahnhälse?

[mehr]

Fehlfunktion des Kiefers (CMD-Bahandlung)

Massive Muskelverspannungen, Kopfschmerzen und sogar eine schiefe Haltung können öfter ein Fall für den Zahnarzt sein, als viele denken. Denn Fehlfunktionen der Kaumuskulatur und des Kiefers haben mitunter weitreichende Folgen für die Gesamtgesundheit.

Die Symptome sind vielfältig und werden unter dem Begriff cranio-mandibuläre Dysfunktion zusammengefasst. Mit anderen Worten: eine Fehlfunktion im Zusammenspiel von Oberkiefer und Unterkiefer. Erste Hinweise auf eine solche Erkrankung können Knirschen und Kiefergelenksschmerzen sein aber auch das Gefühl, dass der Biss einfach nicht stimmt.

Auch wenn die Symptome schwerwiegend sein können, bestehen gute Möglichkeiten der Behandlung. Fehlfunktionen in Kiefer- und Kaumuskulatur können entstehen, wenn zu hoher oder zu niedriger Zahnersatz eingegliedert wurde. Andere Ursachen sind unzureichende kieferorthopädische Behandlung oder durch Stress ausgelöstes Zähneknirschen.

Nach eingehender Analyse kann die Funktionstherapie beginnen. Hierzu fertigen wir präzise Abdrücke und Gipsmodelle, mit deren Hilfe sich Ihre Kaubewegungen nachstellen lassen. Ziel ist es, die Ideallage Ihres Kiefers in Zentrik wiederherzustellen. Dabei übernehmen die Eckzähne die Führung für einen gerade stehenden Kiefer.

Schienentherapien

Erste Hilfe leistet oft eine speziell für Ihren Kiefer angepasste Aufbisschiene. Sie ist aus transparentem Kunststoff und korrigiert die Bisslage während des Tragens. Nicht selten verschwinden Beschwerden und Schmerzen innerhalb weniger Tragestunden.

Falls Knirschen und damit eine stete Abnutzung des Zahnapparats der Grund für Folgebeschwerden ist, kommt eine spezielle dafür angefertigte Schiene in Betracht. Sie mindert den Druck auf einzelne Zähne und den Zahnapparat insgesamt. Darüber hinaus verhindert sie weitere Substanzschäden an den Zähnen.

Dauerhafte Korrektur der Bisslage

Schienen helfen, wann immer sie getragen werden und durch den Trainingseffekt auch darüber hinaus. Um die Ideallage der Kiefer in Zentrik dauerhaft wiederherzustellen, empfehlen sich Maßnahmen am Zahnapparat selbst. In manchen Fällen reicht das Einschleifen eines oder mehrerer Zähne. In anderen Fällen gilt es, die Kauflächen praktisch neu zu gestalten.

Unter anderem stellen wir aufwändige Füllungen her, die große Bereiche der Zahnoberfläche abdecken (Onlay). Auch Zahnersatz in Form von Implantaten, Kronen oder Prothesen lässt sich erproben und anpassen bis der Biss wieder stimmt.

Mit diesen dauerhaften Maßnahmen erübrigt sich das Tragen einer Schiene. Darüber hinaus arbeiten wir bei Bedarf mit Spezialisten anderer Fachrichtungen zusammen, die sich in Ihrem Fall anbieten, wie zum Beispiel Orthopäden oder Physiotherapeuten.